The Wandering

The Wandering
Opéra Ivre in Zusammenarbeit mit Per Aspera
Opern-Uraufführung
24. & 25. Mai 2018 | 20:00
27. Mai 2018 | 17:00
6. Juni 2018 | 20:00 (im Programm des Performing Arts Festival)
Tickets

The Wandering ist eine Oper als Bewusstseinsstrom basierend auf James Joyces Ulysses. Das Libretto entsteht ausschließlich aus Sätzen der berühmten Vorlage, die wie Teile eines Puzzles entnommen und neu zusammengesetzt werden. Mit der gleichen Respektlosigkeit wie Joyce die antike Odyssee in eine moderne Reflexion über den Menschen umwandelt, überträgt The Wandering den Ulysses in eine zeitgenössische Berlin-Geschichte – ein Tongedicht über die Wanderung des heutigen Menschen durch das Leben auf der Suche nach Sinn. Musikalisch entfacht The Wandering durch einfache Kontrapunkte und thematische Wiederholungen ein Feuer in der menschlichen Psyche.

Die Oper ist eine Kollaboration zwischen Opéra Ivre (Ken Shakin), der Tacheles Art Academy (Tim Roeloffs, Txus Parras, Anita Greschak) und Per Aspera (Brina Stinehelfer, Theater im Delphi). Stil und Themen speisen sich aus gegenwärtigen und vergangenen Berlin-Referenzen und –Einflüssen. Gemeinsam mit einer Gruppe Außenseitern begeben wir uns auf einen absurden, interaktiven und bewegenden Abstieg in die Unterwelt, auf die Suche nach Hoffnung, Zufriedenheit und letztendlich nach einem lebenswerten Leben.

Ken Shakin, Komponist | Brina Stinehelfer, Regisseurin | Tim Roeloffs, Art Director

Donna Lee, Sopran | Alexander Simoes, Tenor | DaRell Haynes, Bariton | Sabia Kahn, Darstellerin | Udo Wiegand, Darsteller | Sarah McKee, Darstellerin | Ken Shakin, Musikdirektor | Txus Parras, Animation | Anita Greschak, Kostüme | Tilman Agueras, Video, Licht

Stars von Morgen

STARS VON MORGEN
Rolando Villazón
Konzert | Arte-Live-Aufzeichnung
16. & 17. Juni 2018 | 19:00
Tickets

STARS VON MORGEN steht für Leidenschaft, Emotionen und herausragende Musik – klassische Musik! Junge Künstler*innen, auf dem Sprung zur großen Karriere, präsentieren sich und ihr Können dem Publikum – als Solisten oder mit Orchester. Ihr Gastgeber in lockerer Werkstatt-Atmosphäre ist kein geringerer als der Weltklasse-Tenor Rolando Villazón. In seiner ganz eigenen, sympathischen Art stellt er die “STARS VON MORGEN“ in Einspielern und Interviews vor und begleitet durchs Programm.

Dido & Aeneas

Dido & Aeneas
HfM Hanns Eisler | Kunsthochschule Weißensee
23. & 24. Juni 2018 | 19:30
Tickets

Der Mythos um die Heldin Dido berichtet von einer beherzten und klugen Frau. Sie floh nach dem Mord an ihrem Ehemann Sychäus durch ihren Bruder in das heutige Tunesien und gründete die Kultur und Handelstadt Karthago. Jahre später nimmt sie den einzigen Überlebenden des trojanischen Königsgeschlechtes, Aeneas, nach seinen jahrelangen Irrfahrten in Karthago auf. Wie verläuft das erste Aufeinandertreffen dieser zwei Persönlichkeiten? Der Anfang einer Liebe, einer politischen Idee, einer Zerstörung?

Eine szenische Interpretation von Henry Purcells Oper, neu arrangiert, inszeniert und dargestellt von Studierenden der Hochschule für Musik Hanns Eisler und der Weissensee Kunsthochschule Berlin.

Regie: Selina Thüring und Anna Sophie Weber | Bühnenbild: Marilena Büld und Nadine Kinder | Kostüme: Lorenz Stöger und Elionor Sintes | Darsteller/innen: Laure-Catherine Beyers, Ireene Ollino, Jingyoung Lee, Collin | Schöning, Julia Shelkovskaia, Yingsi He, Christian Moellenhoff, Dimitria Tstapou, Camila Mandillo | Musikalische Leitung: Eva Christiane Schäfer | Chor und Instrumentalensemble: Studierende der HfM | Mentor: Stewart Emerson
www.hfm-berlin.de

Zehn Jahre Denkmal

Zehn Jahre Homosexuellen Denkmal
Prominente und Politiker lesen Biografien verfolgter Homosexueller und Trans*
28. Juni 2018 | 18.30 Uhr
www.stiftung-denkmal.de

Musikalisch vom Swing Dance Orchestra umrahmt, lesen unter anderem Sabin Trambrea und Alice Dwyer, Lala Süsskind und Marianne Rosenberg unterschiedlichste Verfolgungsgeschichten Homosexueller im Nationalsozialismus. Kultursenator Klaus Lederer moderiert die Veranstaltung anlässlich des zehnten Jahrestages der Übergabe des Denkmals für die verfolgten Homosexuellen an die Öffentlichkeit.

Anmeldung über veranstaltungen@stiftung-denkmal.de, Eintritt frei

Die Lesung wird veranstaltet von der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas, dem Lesben- und Schwulenverband (LSVD) und der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld.

PROGRAMM

Begrüßung
Dr. Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa, Bürgermeister von Berlin

Lesung
Günter Dworek, Lala Süsskind, Sabin Tambrea, Marianne Rosenberg,
Klaus Lederer, Franz Dinda, Petra Michalski, Uwe Neumärker,
Ulrike Tscharre, Daniel Baranowski, Alice Dwyer, Hamze Bytyçi,
Katarina Barley, Heinz Weichenberger

Musikalische Umrahmung
Andrej Hermlin and his Swing Dance Band, Solist David Hermlin

Danke für die Unterstützung

DANKE FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG!

Das Theater im Delphi ist gerettet. Mit den rund 33.000 Euro aus der Startnext-Kampagne, den Erlösen aus unserem überwältigenden Eröffnungswochenende und der Unterstützung durch den Berliner Senat ist der Spielbetrieb für 2018 gesichert. Aufrichtiger Dank an alle Unterstützer*innen aus unserer Fangemeinde, der Nachbarschaft und Politik, aus Berlin und darüber hinaus! Ihr habt uns mit Eurem Zuspruch und Eurer Großzügigkeit durch die turbulenten letzten Wochen und Monate geholfen. Wir wünschen allen ein FROHES NEUES JAHR.